Seat Leon 1M Innenraumteppich entfernen

Was macht man so zwischen den Jahren? Richtig! Auto sprengen! :mrgreen: Durch einen Wassereintritt beschlugen mir bei jeder Fahrt die Scheiben, weshalb ich kurzerhand den Teppich samt darunterliegendem, mit Wasser vollgesogenem Dämmflies entfernte. Der Ort des Wassereintritts ist schon identifiziert, werde das aber erst im Zuge der Türdämmung im Frühjahr reparieren. (Lesenswerter Link zu dem Problem im Seat-Leon-Forum). Außerdem will ich nicht, dass es anfängt zu schimmeln.
Taktik beim Ausbauen des Teppichs: einfach alles abbauen was stört: Seitenleisten, Sitzausstattung, Mittelkonsole usw. Es kommt jedenfalls ein gewisses “Pimp my Ride”-Gefühl auf – Leuten, denen die Sendung ein Begriff ist, werden wissen was ich meine.
Bilder:


Seat_Leon_1M_InnenraumteppichSeat_Leon_1M_InnenraumteppichSeat_Leon_1M_InnenraumteppichSeat_Leon_1M_InnenraumteppichSeat_Leon_1M_InnenraumteppichSeat_Leon_1M_InnenraumteppichSeat_Leon_1M_InnenraumteppichSeat_Leon_1M_Innenraumteppich

3 thoughts on “Seat Leon 1M Innenraumteppich entfernen”

  1. Wie viel Platz ist da eigentlich zwischen Teppich und Bodenblech bzw wie viel “Spiel” hat der Teppich, wenn man das Bodenblech dämmen will? Ist da “nur” Platz für eine Lage Alubutyl oder vielleicht genug für ne Matte Dämmschaum?

  2. Also dadurch, dass der Teppich nachher wieder unter die Sitzschienen muss, ist nicht viel Spielraum für dick auftragende Dämmmatten.
    Außerdem müssen nachher ja noch die ganzen Kunststoffverkleidungen wieder drauf. Wenn man zuviel unterlegt, hat man zudem irgendwann Teppich “übrig”.
    Mittig in den Fußraum eine zusätzliche Dämmmatte zu legen, die nach allen Seiten etwas Platz hat, wäre die einzige Möglichkeit, die mir evtl. machbar erscheint. Die zeichnet sich dann jedoch wieder am Teppich ab, was auch störend sein kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.