50qmm Stromkabel im Seat Leon 1M verlegen

Vor kurzem habe ich endlich mal das Stromkabel für die Hifianlage grob verlegt.
Zum Einsatz kommt 50 mm² H 01 N2 Schweißerkabel vom drumm-webshop mit 99% Kupferanteil. Die Schweißkabel sind günstiger und flexibler als spezielle Carhifikabel. Außerdem kann man hier sicher sein, dass die Kabel wirklich aus Kupfer sind und nicht mit Aluminium “gestreckt” wurden, was im Carhifisektor doch öfter mal vorkommt (merkt man dann beim Abzwicken, wenn es komisch silbern glänzt).
Zum Vergleich: eine Mignonzelle, 50mm² SChweißkabel, 35mm² Schweißkabel und 35mm² Carhifikabel
Mignonzelle, 50qmm,35qmm und 35qmm Carhifikabel

Hat alles in allem ziemlich lange gedauert, da ich mehrere verschiedene Versionen eines “Scheuerschutzes” am Loch in der Spritzwand (direkt über dem Gaspedal) getestet habe. Letztendlich habe ich aus einer PET-Flasche ein Stück herausgeschnitten und das dann zusammen mit etwas Isolierband und einer Dichtung aus der eigentlich angedachten Kabeldurchführung aus dem Baumarkt verwendet.
Das Loch in der Spritzwand - direkt über dem Hauptbremszylinder Fehlversuch 1 und 2 Fehlversuch 2 Fehlversuch 3 Endlich die finale Version aus Fehlversuch 2 kombiniert mit einer PET-Flasche

Das Stromkabel dann vom Gaspedal in Richtung linker Einstiegsleiste zu friemeln war dann irgendwann auch geschafft und parallel zum originalen Kabelbaum am Schweller entlang ging es dann in Richtung Kofferraum. Hierbei unbedingt darauf achten, dass sich die Lenksäule noch frei drehen kann und das Kabel sich unter keinen Umständen irgendwo verheddern kann – Kabelbinder sind hier die richtigen Helferlein.
Alles abbauen was im Weg ist :) Alles abbauen was im Weg ist :) Das Loch über dem Gaspedal Mit Kabel

Der übliche Weg vom Innenraum in den Kofferraum führt normalerweise unter der Rücksitzbank hindurch. Leider ist beim Leon dort ein ziemlich massiver Stahlträger im Weg, weshalb ich das Kabel über den hinteren Radkasten und das Domlager führen musste.

Leave a Reply

Your email address will not be published.